• Niedrigenergiehaus

Niedrigenergiehaus in Ahrensburg

"Niedrigenergiehaus Ahrensburg" ist Ihr Thema? Dann sind Sie bei uns richtig. Das Bauunternehmen Karl Petersen ist seit drei Generationen der zuverlässige und kompetente Partner für Bauherren aller Art. Kein Wunder also, dass Sie uns unter dem Stichwort "Niedrigenergiehaus" gefunden haben. "Ahrensburg" zählt zudem zu unserem Einzugsgebiet. Nehmen Sie doch am Besten noch heute mit uns per Mail Kontakt auf oder rufen Sie uns an. Aber bitte schauen Sie sich gerne noch ein wenig auf unserer Website um.

Hier kommen Sie zu unserem Kontaktformular.


Doppelhaus  Doppelhäuser in Hamburg  Doppelhaus  Doppelhäuser


Niedrigenergiehaus

Laut strenger Definition umschreibt man mit Niedrigenergiehaus einen Energiestandard für neu erbaute Häuser, aber auch für grundsanierte Altbauten, die genaue festgelegte energietechnische Anforderungsbedingungen unterschreiten.

Was ist nun aber ein Niedrigenergiehaus und welche Vorzüge kann man daraus ziehen? Ein Niedrigenergiehaus vom Bauunternehmen Karl Petersen besitzt einen niedrigen Energieverbrauch, der unter dem eines vergleichbaren Standardhauses liegt. Die Erstellung von einem Niedrigenergiehaus bedeutet keinerlei planerische Einschränkungen. Im Gegensatz zu solchen Auffassungen bietet ein modernes Niedrigenergiehaus vielfältige gestalterische Umsetzungsmöglichkeiten für ein Traumhaus.

Im Hinblick auf die endlichen Ressourcen werden Neubauten vom Unternehmen Karl Petersen aktuell in erster Linie als Niedrigenergiehaus projektiert und errichtet. Ein Niedrigenergiehaus hat einen überaus reduzierten Energiebedarf z.B. für die Heizung, was erreicht wird durch eine weitreichende Wärmedämmung. So eine Wärmedämmung ist das zentrale Thema bei einem Niedrigenergiehaus. Bereits in der frühen Entwicklungsphase von einem Niedrigenergiehaus wird durch den begleitenden Architekten darauf geachtet, dass alle baulichen Maßnahmen, wie die bestmögliche Isolierung von Wänden und Dach, zu einer entsprechenden Energieeinsparung führen. Damit nur ein geringer Teil der verwendeten Energie unnötig das Niedrigenergiehaus verlassen kann, verwenden wir bei jedem Neubau nur von uns geprüfte und qualitativ hochwertige Fenster und Türen anerkannter Hersteller. Das ist deswegen außerordentlich bedeutend, da in Norddeutschland sehr viel strengere Vorgaben für ein Niedrigenergiehaus erwartet werden als in den südlichen Bundesländer.

Nachweisen kann man die Luftdichtigkeit in einem Niedrigenergiehaus durch einen hierbei bewährten "Blower-Door-Test". Eventuelle Schwachstellen werden so im Niedrigenergiehaus sofort aufgespürt und können vor dem Einzug durch den Eigentümer entfernt werden. Diese Arbeiten gewährleistet eine hohe Energieeffizienz des Neubaus, was wiederum zu geringen Heizkosten in einem Niedrigenergiehaus führt.

Ein Niedrigenergiehaus vom Bauunternehmen Karl Petersen sorgt immer für ein angenehmes Wohnklima, da als Folge der Bauweise an kalten Tagen viel Wärme im Haus gespeichert wird und an sehr warmen Tagen ungewollte Raumerwärmung vermieden wird.


Niedrigenergiehaus Ahrensburg

Wohnort Ahrensburg

Ahrensburg ist mit ungefähr 30.000 Einwohnern die kaufkräftigste Stadt im Kreis Stormarn. Ahrensburg liegt östlich von Hamburg. Genauer spezifiziert liegt Ahrensburg in unmittelbarer Nähe zu Hamburg. Durch ihre Lage gehört die Stadt Ahrensburg zur Metropolregion von Hamburg und liegt in enger Nachbarschaft zu den Hamburger Stadtteilen Meiendorf und Volksdorf.

Sehr gut verkehrstechnisch angebunden ist der Wohnort Ahrensburg durch die Autobahn A1. Die Ahrensburger Anschlussstelle liegt südöstlich des Stadtbereiches von Ahrensburg. Eine bedeutende Verkehrsachse ist die Bundesstraße 75, die durch die Stadt führt, die City jedoch umgeht.

Ferner ist Ahrensburg über die Bahnstrecke Hamburg-Lübeck an das überregionale Streckennetz der Bahn angeschlossen. Neben dem Bahnhof Ahrensburg besteht in der Stadt Ahrensburg seit Ende 2009 im Stadtbereich Gartenholz ein zweiter Haltepunkt an dieser Bahnstrecke.

Ahrensburg ist außerdem durch den öffentlichen Nahverkehr bequem zu erreichen. Zu den Geschäftszeiten stehen sechs regionale Buslinien zur Verfügung, der Spät- und Nachtverkehr wird ebenfalls mit mehreren Buslinien bedient. Hinzu kommen noch 5 innerstädtische Linien. Für eine Stadt mit dieser Einwohnerzahl hat die Stadt wie man sieht vergleichsweise viele Buslinien. Busse, Regionalverkehr sowie U-Bahn sind in das Netz des Hamburger Verkehrsverbundes integriert.

Gleichsam entwickelt sich Ahrensburg immer weiter zu einem beliebten Wohnort für junge Familien, die in einem attraktiven Gebiet mit hoher Lebensqualität wohnen möchten. Wichtig für große Lebensqualität ist auch ein angenehmes Wohngefühl. Ein optimal gedämmtes Haus trägt dazu erheblich bei, im Sommer wie im Winter.

Sie planen ein Bauvorhaben in Ahrensburg und erwarten eine besondere Fachberatung, dann wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Die Firma Karl Petersen sitzt in Ahrensburg und ist seit vielen Jahren der kompetente Ansprechpartner für alle Baubereiche.





Unser kleiner Ratgeber zum Stichwort:

Fernwärme

Während mittlerweile zahlreiche moderne Ein- und Mehrfamilienhäuser mit einer eigenen Öl,- Gas,- Pellet,- oder Solarheizung ausgestattet sind, werden viele Großbauten und Mehrfamilienhäuser sowie die meisten Städte immer noch mit der sogenannten Fernwärme versorgt. Bei der Fernwärme handelt es sich um Großfeueranlagen, die die Gebäude gleichermaßen mit Heizwärme und Warmwasser versorgen. Mit einem ausgeklügelten Rohleitungssystem gelangt die Fernwärme von den Feueranlagen durch spezielle Abzweigleitungen in das jeweilige Haus. Meist sind diese Rohleitungssysteme unterirdisch verlegt, vereinzelt kommen aber auch Freileitungen vor.

Im Haus wird die Fernwärme durch einen Wärmetauscher in das Wärmeverteilernetz, wie zum Beispiel ein Warmwasserspeicher oder Nachtspeicherofen, eingespeist, sodass jede Wohneinheit bzw. das gesamte Haus mit Heizungswärme versorgt wird. Es gibt auch Wärmeverteiler die auch Warmwasser abgeben. Je nach lokalem Anbieter kostet die Fernwärme unterschiedlich viel, ein Pauschalkostenbetrag der Fernwärme gibt es somit nicht. Fernwärme kann durch eine nahe Lage des Hauses zum Fernwärmelieferanten aber eine kostengünstigere Alternative zu Hausheizungssystemen sein – je weiter weg der Fernwärmelieferant ist, umso teurer ist die Fernwärme für den Verbraucher.




Top-Angebote für Bauherren

Danach suchen unsere Kunden:

Reihenhäuser Bargteheide Baufirma Seniorenwohnanlage LübeckGeschäftshaus Reinfeld Bauunternehmen Eigenheimbau HamburgReihenhaus Norderstedt Doppelhaus Norderstedt Maurerarbeiten Lauenburg Rohbau Glinde Hochbau Barsbüttel Bauträger Norderstedt Baugeschäft Reinfeld Bürobau Reinfeld Bauunternehmen Norderstedt Altenpflegeheim Barsbüttel Baufirma Doppelhaus HamburgBauprojekt Einfamilienhaus HamburgSeniorenwohnanlage Mölln Massivhausbau Lübeck Maurerarbeiten Trittau Bürohaus Trittau ...

  © 2013 - Karl Petersen Bauausführungen GmbH